Kopfschmerz mehr als 15 Tage im Monat über mehrere Monate (größer gleich 3 Monate).

In drei Studien wurden rund 1380 Erwachsene untersucht und behandelt. Sie erhielten jeweils 31 Injektionen mit Botuliniumtoxin oder mit Placebo in sieben verschiedenen Muskeln. Klinische Studien–chronische Migräne: Innerhalb einer 24-wöchigen Doppelblindphase gab es zwei derartige Zyklen. Ergebnis: Nach 24 Wochen gaben rund 47 Prozent der Patienten in der Botuliniumtoxin-Gruppe an mindestens 50 Prozent weniger Kopfschmerzen gehabt zu haben, in der Placebo Gruppe waren es dagegen rund 35 Prozent. Bei chronischer Migräne werden mit Botox „fixe Punkte-fixe Dosis“ verwendet. Dieses Verfahren wird für alle Patienten mit chronischer Migräne empfohlen , sowohl für jene mit einseitigem als auch für solche mit beidseitigen Schmerzen während des Anfalls. Eine Gesamtzahl von 31 Injektionen in 7 spezifische Kopf-und Nackenmuskeln wird empfohlen.

Nach der Behandlung mit Botox: 

Auch wenn Botox insgesamt gut verträglich ist, werden unsere Patienten unmittelbar nach der Behandlung mit Botox 10-15 Minuten überwacht.

Desweiteren wird darauf hingewiesen, das Injektionsgebiet 24 Stunden lang nicht zu reiben oder zu massieren. Etwaige Schwellungen nach Injektionen mit Botox sollten sich innerhalb von 2 Stunden zurückbilden. Eventuell haben Patienten während der 12 Wochen bis zur nächsten Botox-Therapiesitzung Bedarf an Akutmedikation.

Quellen:

  1. Aurora S, Dodick D, Turkel C, et al. OnabotuinumtoxinA for treatment of chronic migraine: Results from the double-blind, randomized, placebo-controlled phase of PRRMPT 1 trial. Cephalalgia;30(7):793-803.
  2. Diener H,Dodick D, Aurora S, et al. OnabotuliumtoxinA for tratment of chronic migraine: Results from the double-blind, randomized, placebo-controlled phase of PRRMPT 2 trial. Cephalalgia;30(7):804-814.
  3. Dodick DW, Turkel CC, DeGryse RE, et al. OnabotuliumtoxinA for tratment of chronic migraine: pooled results from the double-blind, randomized, placebo-controlled phase of PRRMPT clinical program. Headache. Cephalalgia;30(7):804-814.Jun;50(6):921-936.